Corona: SES-Förderverein stellt 5.000 Masken zur Verfügung

Corona: SES-Förderverein stellt 5.000 Masken zur Verfügung

Mittlerweile gehört er in jede Tasche und in Gesellschaft anderer Menschen definitiv zum guten Ton: der Mund-Nasen-Schutz. Jetzt gibt es die aus dem Alltagsbild kaum noch wegzudenkenden Masken auch mit dem Logo des SES – auf Initiative des SES-Fördervereins.

Hergestellt wurden die Masken in einer ersten Auflage von 5.000 Stück bei NAG in Serbien. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Belgrad und ist dem SES sehr verbunden. Vor Ort kümmerte sich die Modedesignerin und SES-Expertin Gordana Miletić um die Produktion.

Sie war es auch, die die Masken am 20. August bei NAG entgegennahm. Die Übergabe fand im Beisein von Anne-Kristin Piplica und Saša Milić von der Deutschen Botschaft Belgrad statt. NAG-Chefin Aleksandra Popović überreichte die Masken und stellte bei dieser Gelegenheit auch ihr Unternehmen vor.

Sobald der SES zum regulären Einsatzgeschehen zurückkehren kann, werden die Masken ausgegeben – als Teil der kostenlosen Grundausstattung aller Expertinnen und Experten im Einsatz, bis dieser Schutz nicht mehr erforderlich ist.

Selbstverständlich ist der neue Mund-Nasen-Schutz auch für den privaten Gebrauch verfügbar – gegen eine Spende, die dem Förderverein zugute kommt. Bestellungen werden gerne entgegengenommen.

Bei Interesse schreiben Sie bitte an:

foerdervereinnoSpam@ses-bonn.de

Spendenkonto

Verein zur Förderung des Senior Experten Service e.V.
Volksbank Köln Bonn eG
IBAN: DE50 3806 0186 2005 8200 17
BIC: GENODED1BRS

Fotowettbewerb: Vorerst keine Ausstellung

Leider hat die Ausbreitung des Corona-Virus auch die Ausstellungspläne des Fördervereins durchkreuzt. Gezeigt werden sollten alle Beiträge, die es beim Fotowettbewerb des Vereins ins Finale geschafft haben. Aus gut bekannten Gründen ist das bis auf Weiteres nicht möglich.
Aber: Verschoben ist nicht aufgehoben. Die Ausstellung findet statt, sobald die Rahmenbedingungen dies zulassen. In der Zwischenzeit zeigt der Förderverein die Exponate beim SES in Bonn.

Baumpatenschaften: Fünf Euro je Setzling. Hilfe für den Regenwald auf den Philippinen.

Helfen Sie dem Regenwald auf den Philippinen.
Helfen Sie dem Regenwald auf den Philippinen.
Helfen Sie dem Regenwald auf den Philippinen.

Mit seiner jüngsten Spendenaktion unterstützt der SES-Förderverein ein Wiederaufforstungsprojekt der Euro Generics International Philippines Foundation (EGIP) auf der philippinischen Insel Mindanao.

Die Nichtregierungsorganisation (NGO) setzt sich für gut 50 Familien aus der indigenen Gemeinschaft der Obu-Manuvu ein, die in der Nähe von Davao City leben. Schwerpunkte bilden die Entwicklung von einkommensverbessernden Maßnahmen, aber auch die nachhaltige Nutzung und der Erhalt des Regenwaldes.

Dazu kann jede und jeder beitragen: mit dem Erwerb einer Baumpatenschaft über den Förderverein. Angestoßen wurde die Spendenaktion von Günter Mühlbauer – Experte für integrierte Agroforstwirtschaft, der unlängst bei EGIP im Einsatz war und das Patenmodell mit nach Deutschland brachte.

Das Vorhaben kommt ausgezeichnet voran. In wenigen Wochen wurden so viele Patenschaften vermittelt, dass nun ein halber Hektar aufgeforstet werden kann. Unter den Setzlingen sind auch solche der gefährdeten Regenwaldbaumart White Lauan, die von den Obu-Manuvu selbst gezogen wurden.

Mit jeder Spende von fünf Euro kommt ein weiterer Setzling in den Boden – inklusive Namensschild von Patin oder Pate.

Machen auch Sie mit.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spendenkonto

Verein zur Förderung des
Senior Experten Service e.V.

Volksbank Köln Bonn eG
IBAN: DE50 3806 0186 2005 8200 17
BIC: GENODED1BRS