Pressemitteilungen

Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen – Mentoren-Programm VerA hilft bundesweit

Bonn. In Deutschland löst jeder vierte Auszubildende seinen Lehrvertrag vorzeitig auf. Zu den Gründen gehören falsche Erwartungen an Vergütung und Berufsbild, Schwierigkeiten in der Berufsschule oder Konflikte im Betrieb. So steht es nach Medienangaben im Entwurf zum Berufsbildungsbericht 2018 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Die gute Nachricht ist, dass jeder Auszubildende, der zweifelt oder sich neu orientieren möchte, Hilfe findet: beim Senior Experten Service (SES) und seiner bundesweiten Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen.

Die Initiative VerA wurde Ende 2008 in Zusammenarbeit mit den Kammern ins Leben gerufen und hat seither über 10.000 Auszubildende erreicht. Mehr als 80 Prozent von ihnen haben ihre Probleme Dank VerA gemeistert. Hinter diesem Erfolg steht das Tandem-Modell: die individuelle Begleitung nach dem 1:1-Prinzip durch einen persönlichen Coach.

Das Coaching übernehmen Ausbildungsbegleiterinnen und Ausbildungsbegleiter des SES - ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand, die langjährige Berufs- und Lebenserfahrung mitbringen. Bundesweit stehen mehrere Tausend Coaches für VerA-Begleitungen zur Verfügung.

Bei VerA geht es stets um Hilfe zur Selbsthilfe, egal ob Probleme im Ausbildungsbetrieb, der Berufsschule oder im privaten Umfeld zu lösen sind. In der Regel stehen die Stärkung der sozialen Kompetenz, der Ausgleich fachlicher oder sprachlicher Defizite und die Verbesserung der Selbstorganisation im Vordergrund einer VerA-Begleitung. Deren Dauer und die Inhalte der Zusammenarbeit legt jedes Tandem gemeinsam fest.

VerA fördert Auszubildende wie auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an berufsvorbereitenden Maßnahmen - unabhängig von Alter, Herkunft oder beruflicher Richtung. Bei VerA melden können sich Auszubildende, aber auch Ausbildungsbetriebe, Angehörige, Beratungsstellen oder Berufsschulen. Das Angebot ist kostenfrei. Weitere Infos unter: vera.ses-bonn.de.