Pressemitteilungen

Der SES geht mit neuer Homepage online

Bonn. Übersichtlich, transparent, benutzerfreundlich: Die Homepage des Senior Experten Service (SES) wurde komplett überarbeitet. Seit heute steht die neue Seite im Netz.

„Besuchen Sie uns unter www.ses-bonn.de“, sagt SES-Geschäftsführerin Dr. Susanne Nonnen. „Unsere neue Homepage ist eine Fundgrube für alle, die sich für den SES interessieren. Wie es sich für eine international operierende Organisation gehört, werden wir unsere neue Website bald in diversen Sprachen anbieten. Heute freuen wir uns über die Freischaltung der deutschen Fassung.“

Insgesamt präsentiert sich der neue Webauftritt des SES aufgeräumt und bietet viel Platz für die eigentlichen Inhalte. Zielgruppen sind Fachleute im Ruhestand, die für den SES im In- oder Ausland aktiv werden wollen, all diejenigen, die SES-Expertenwissen in Anspruch nehmen möchten, und selbstverständlich auch die Medien und die breite Öffentlichkeit.

Zu den neuen Features der Homepage gehört eine Bildergalerie und ein umfassender Downloadbereich. Das Design ist responsive, die Nutzerführung visuell und intuitiv. Entwickelt wurde der neue Webauftritt des SES zusammen mit der Internetagentur sunzinet. Der SES wird seine neue Homepage demnächst auch in englischer, französischer, spanischer, russischer und selbst in chinesischer Sprache ins Netz stellen.

Über den Senior Experten Service (SES)

Der SES – die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit – ist die führende deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand. Seine Expertinnen und Experten geben weltweit Hilfe zur Selbsthilfe: in Entwicklungs- und Schwellenländern, aber auch in Deutschland. Seit seiner Gründung im Jahr 1983 hat der SES über 38.000 Einsätze in mehr als 160 Ländern durchgeführt.

Träger des SES sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft: der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die Tätigkeit des SES im Ausland, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert sein Engagement für Auszubildende in Deutschland.

Informationen und Fotos: Dr. Heike Nasdala, Julia Haun, Aljoschka Dippold, Petra Leven, Dr. Reinhold Meyer, 0228 26090-51/34/3508/33, pressenoSpam@ses-bonn.de    www.ses-bonn.de