SES-Initiative VerA in Brüssel ausgezeichnet: Mentoringprogramm zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen erhält SENT-Award

Bonn. Der Senior Experten Service (SES) ist für seine Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen mit dem SENT-Award der Confederation of European Senior Expert Services (CESES) ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 15. Dezember in Brüssel statt. Im Namen des SES nahm Susanne Messner-Spang – ehrenamtliche Mitarbeiterin bei VerA – den Preis entgegen.

„VerA bietet einen Mehrwert und leistet einen großen Beitrag zur Unterstützung und Begleitung junger Menschen. Die Initiative ist ein sehr inspirierendes Vorbild für Organisationen in ganz Europa", sagte Fabienne Metayer, Sektorleiterin der Erasmus+ Koordinationsabteilung der EU-Kommission und Jurymitglied der SENT Awards 2023 bei der Preisübergabe.

CESES – der Dachverband der europäischen Senior-Experten-Organisationen – hat die Awards im Rahmen der Partnerschaft Senior Experts Nurturing Talent (SENT) ausgelobt. Ausgezeichnet wurden Organisationen für herausragende Leistungen in den drei Bereichen Mentoring für Auszubildende, Unterstützung für Unternehmen, Start-ups und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) sowie für einen besonders gelungenen Know-how-Transfer.

Der SES wurde als Organisation mit dem besten Mentoring und der besten Unterstützung für junge Menschen prämiert. Der Preis zeichnet mit VerA ein bundesweites Programm aus, das seit nunmehr 15 Jahren Auszubildende mit Fachleuten im Ruhestand zusammenbringt, um Probleme während der Berufsausbildung aufzufangen. Seit Ende 2008 haben 22.000 junge Menschen von diesem Angebot profitiert.

Weitere Preise gingen an die spanische Organisation Seniors Españoles para la Cooperación Técnica (SECOT) und an Volontari Senior Professionali Organizzazione di Volontariato (VSP ODV). Besondere Erwähnung fanden der Austrian Senior Experts Pool (ASEP), die Professionnels Seniors Bénévoles (ECTI) aus Frankreich und der Italian Senior Expert Service (ISES).